Education Solutions Lead

Bildung gemeinsam neu konzipieren: Erfahrungen und Erkenntnisse von der Zoom Academy 2021

Bildung gemeinsam neu konzipieren: Erfahrungen und Erkenntnisse von der Zoom Academy 2021

Der Sommer ist fast vorbei und überall bereiten sich Lehrkräfte auf die Rückkehr ins Klassenzimmer vor.  Aber wie sehen diese Klassenzimmer aus? Und wie können Lehrende ihre Schüler bei der Anpassung an neue und flexiblere Lernerlebnisse unterstützen?

Bei unserer zweiten jährlich stattfindenden Zoom Academy kamen weltweit mehr als 5500 Lehrkräfte, IT-Experten und Administratoren zusammen, um über diese Fragen zu sprechen und sich für eine Zukunft zu wappnen, die ständig im Wandel begriffen ist. Unsere Redner präsentierten Ideen, wie man sich nach der Pandemie in einem hybriden Umfeld entfalten kann. In persönlichen Gesprächen tauschten die Teilnehmer untereinander aus, was sie aus der Erfahrung der letzten 18 Monaten gelernt haben.

Was braucht man für ein „Klassenzimmer auf dem Mondflug“?

Wir hatten die Ehre, Esther Wojcicki, Dozentin, Journalistin und Autorin des Buchs „Moonshots in Education“ (Mondflüge in der Bildung), als unsere virtuelle Hauptrednerin begrüßen zu dürfen. Wojcicki erläuterte, wie Technologien wie Zoom Eltern dabei unterstützen können, eine engere Verbindung zur Schulerziehung ihrer Kinder aufzubauen, und wie Lehrkräfte mehr Flexibilität für Schüler mit besonderen Bedürfnissen oder Lebensumständen zu Hause schaffen können.

Esther Wojcicki

Esther Wojcicki während ihres Hauptvortrags bei der Zoom Academy 2021.

Wie die Zukunft der Bildung aussieht – und wie man sich darauf vorbereiten kann 

Akademische Institutionen sind auf der Suche nach Orientierung, wie der Übergang von der Pandemie in eine wie auch immer geartete Zukunft der Bildung zu bewältigen ist. Dabei gehen viele davon aus, dass hybrides Lernen in der einen oder anderen Form dazu gehören wird.

Dr. James Frazee von der San Diego State University sprach in seinem Vortrag „Mit Zuversicht zurück ins Klassenzimmer“ darüber, wie flexible, anpassbare und durch Technologie unterstützte Lernmöglichkeiten den Zugang zu qualitativ hochwertigem Unterricht sowohl für Fernlerner als auch für Lernende vor Ort verbessern können. Frazee erklärte, dass es sich lohnt, Unterrichtsstunden aufzuzeichnen, um unterschiedliche Lernergruppen zu bedienen und den Unterricht auf unterschiedliche Zeitpläne, Zeitzonen und Kommunikationshindernisse abzustimmen. 

Doug Konopelko, Bildungsstratege bei CDW, gab uns in „Die Neuinterpretation der Bildungsgemeinde von morgen“ ein paar Ideen, wie man verbundene Klassenzimmer und Schulcampusse gestaltet.

Die Neuinterpretation der Bildungsgemeinde von morgen

Doug Konopelko von CDW in seiner Sitzung „Die Neuinterpretation der Bildungsgemeinde von morgen“.

So wird Zoom von Lehrerkollegen genutzt

Während unserer Gesprächsrunden zur Schul- und Hochschulbildung sprachen Lehrende, Schulvorstände und Technologen darüber, was sie aus der Erfahrung der letzten 18 Monate gelernt haben.  

In den Runden zur Schulbildung bis Klassenstufe 13 wurde diskutiert, wie intuitive, flexible Technologie zu stärkerer Beteiligung und effektiverem Lernen beitragen kann. Die Diskussionsteilnehmer hoben hervor, dass es wichtig ist, Lehrer beim Erlernen neuer Technologien, insbesondere in Zeiten starker Lehrerfluktuation, zu unterstützen. 

Diskussionsrunde zur Schulbildung bis Stufe 13

Im Uhrzeigersinn von links oben: Adam Gerson, Columbia Grammar and Prep School; Juliana Finegan, The Learning Accelerator; Victoria Thompson, Technology Access Foundation; Dr. Katrina Adkins, SHI International Corp.

„Das war eine der außergewöhnlichsten Diskussionsrunden, die ich jemals moderiert habe, weil jeder Teilnehmer die Bildungstechnologie aus einem anderen Blickwinkel betrachtet hat“, meint Dr. Katrina Adkins, Senior Program Director für Bildungslösungen bei SHI International Corp. „Die Integration von MINT, digitales Lernen und die Auswirkungen von COVID innerhalb und außerhalb des physischen Klassenzimmers intensiv diskutieren und analysieren zu können, war einfach unglaublich.“

Während der Gesprächsrunden zur höheren Bildung diskutierten die Teilnehmer über die Möglichkeiten, Universitäten und Hochschulen durch den Einsatz von Technologie für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen. Organisationen im Bereich der höheren Bildung müssen sich darauf konzentrieren, in einer zunehmend von Technologie bestimmten Welt ihre institutionellen Identitäten zu bewahren. Die Vision und der Technologiefahrplan von Zoom können Lehrende dabei unterstützen, ihre Ziele so problemlos wie möglich zu erreichen. 

Gesprächsrunde zur höheren Bildung

Im Uhrzeigersinn von links oben: Beth Pollard, San Diego State University; David Malan, Harvard University; Lauren Erardi, Quinnipiac University; Kyle Wagner, Northeastern Technical College; Jana Remy, Chapman University.

Erweiterungen für Kunden aus dem Bildungswesen

Wir haben auch ein paar neue und bevorstehende Funktionen vorgestellt, mit denen Lehrende das Unterrichten und Lernen, die Klassenführung und mehr verbessern können:

  • Fokusmodus: Dieser Modus, der mithilfe von Feedback von Lehrenden entwickelt wurde, ermöglicht es Dozenten, die Videos aller Schüler zu sehen, während die Schüler nur ihren Lehrer sehen können. Dieser Modus ist ideal, um Prüfungen zu beaufsichtigen, Störungen zu unterbinden und die Gleichstellung der Schüler zu fördern, indem eine Atmosphäre geschaffen wird, in der sich die Schüler wohlfühlen. 
  • Erweiterungen für die Breakout-Räume: Wir arbeiten an einer Reihe von Optionen für Breakout-Räume, um die Inhaltsfreigabe zu erleichtern, mehr Optionen bei der Zuweisung von Räumen anzubieten und dafür zu sorgen, dass Lehrkräfte über die Aktivitäten in den einzelnen Räumen im Bilde sind.
  • Umfragen und Tests: Bald wird es mehr Optionen für die Erstellung von Umfragen geben, um das Abfragen von Lernstoff zu unterstützen und mehr Interaktivität zu ermöglichen.

Verfolgen Sie unseren Blog für weitere Neuigkeiten zu unseren Schwerpunktbereichen im Bildungswesen. 

Bleiben Sie in Kontakt

So viel zu unserer zweiten jährlich stattfindenden Zoom Academy. Wir freuen uns, dass Sie teilnehmen konnten, und danken allen Vortragenden, die uns an Ihren Erkenntnissen und Geschichten haben teilhaben lassen. Vielen Dank!

Wir hoffen, dass Sie weiterhin mit uns auf der Zoom Learn Academy. Dabei handelt es sich um eine Serie von Schulungssitzungen, bei denen registrierte Teilnehmer sich Lehrer-, Admin/IT- oder Schulleiter-Badges erarbeiten können.
Wir würden uns auch freuen, wenn Sie das Gespräch fortsetzen – jetzt und im Laufe des Jahres – in unserer Zoom Educator Community. Sie können Fragen an Ihr Zoom-Team richten, an Diskussionen teilnehmen und Best Practices in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten austauschen.  Wir freuen uns auf Sie!

Vergessen Sie nicht, diesen Post zu teilen