Head of Zoom Phone & Rooms

UPDATE: Zwei Millionen Gründe, Zoom Phone zu feiern

UPDATE: Zwei Millionen Gründe, Zoom Phone zu feiern

Zoom Phone wurde im Januar 2019 auf den Markt gebracht, da wir eine Möglichkeit sahen, eine Geschäftstelefonielösung anzubieten, die unserer Videoplattform in puncto Einfachheit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit in nichts nachsteht. Heute können wir mit Stolz ankündigen, dass wir weltweit mehr als 2 Millionen Lizenzen für Zoom Phone verkauft haben!

Von null zu zwei Millionen Lizenzen in knapp zweieinhalb Jahren – und eine Verdopplung von 1 Million auf 2 Millionen bezahlte Plätze in weniger als 9 Monaten! Das zeugt vom steigenden Bedürfnis nach einer funktionsreichen Cloud-Telefonielösung wie Zoom Phone. Firmen auf der ganzen Welt müssen sich nicht mehr nur mit einer Telefonielösung zufriedengeben, sie können eine Lösung auswählen, die sich strategisch an ihr Unternehmen anpasst.

Ob als Ersatz für eine veraltete Vorgängerlösung, zur Zusammenführung der gesamten Unternehmenskommunikation in einer einzigen Plattform oder zur Ermöglichung von mobilen und hybriden Teams während der COVID-19-Pandemie (oder aus all diesen Gründen): Wir sind allen Unternehmen, die sich für die Einführung von Zoom Phone entschieden haben, unglaublich dankbar. Auch sind wir sehr stolz auf unsere Zoom Teams, die unaufhörlich an der Steigerung unserer Innovationsgeschwindigkeit arbeiten, um Ihre sich weiterentwickelnden Kommunikationsbedürfnisse zu erfüllen.

Wer hat den zweimillionsten Sitz erworben?

Zoom feiert den Kunden, der den zweimillionsten Sitz erworben hat: Bickford Senior Living, ein branchenführender Dienstleister für Seniorenpflege in den USA mit 62 Standorten. Gemeinsam mit seinem langjährigen Vertriebspartner, ServiceMark Telecom, hat Bickford mehrere Arten von Cloud-basierten Telefonielösungen getestet. Zoom Phone war die offensichtliche Wahl im Hinblick auf Kosteneinsparungen, eine klare Oberfläche und die Möglichkeit, vorhandene Anwendungen zu optimieren.

„Wir betrachten uns als Wegbereiter und sind begeistert, dass wir unseren Pflegern und Pflegerinnen und unseren Beschäftigten im gesamten Unternehmen Zoom Phone zur Verfügung stellen können“, so Alan Fairbanks, Executive Vice President of Operations bei Bickford. „Ganz besonders freuen wir uns über die Konsolidierung der Kommunikationsgeräte, die unsere Pfleger und Pflegerinnen jeden Tag bei sich haben. Sie benötigen nicht länger ein kabelloses Telefon, ein Walkie-Talkie und einen Pager. Zoom Phone gibt uns alles an die Hand, was wir benötigen – und sogar noch mehr. Wir erleichtern unseren Pflegern und Pflegerinnen das Leben, damit sie sich stärker auf das konzentrieren können, was wirklich zählt – die Pflege unserer Senioren.“ 

Ein weiteres Verkaufsargument war die Funktion Nomadic E911. „E911 benachrichtigt uns unverzüglich, wenn in einer unserer Stellen ein echtes Problem auftritt“, erklärt Fairbanks.

Hier finden Sie einige Höhepunkte unseres Weges hin zu zwei Millionen Lizenzen sowie einige Gründe, weshalb dies mit Kunden wie Bickford so schnell möglich war.

Auf dem Weg zu 2 Millionen 

Seit wir Zoom Phone eingeführt haben …

  • haben wir die globale Abdeckung auf 47 Länder und Gebiete ausgeweitet und unsere geografische Reichweite durch flexible BYOC-Optionen sogar noch weiter ausgedehnt.
  • sind wir in unserem ersten Qualifikationsjahr im Gartner Magic Quadrant für globale einheitliche Kommunikation als Dienstleistung (UCaaS) 2020 zum Leader ernannt worden.
  • haben wir zahlreiche wertvolle Funktionen hinzugefügt, darunter Nomadic E911, SMS, Power Pack (ein Phone Add-on, das belastbare Warteschleifenanalysen, eine Desktop-Benutzeroberfläche für beständige Anrufbehandlung und Team SMS bietet) und Integrationen für Geschäftsanwendungen, um Unternehmen bei der Verbesserung von Sicherheit, Produktivität und Geschäftskontinuität zu unterstützen.
  • haben wir Zoom Phone vielen fantastischen Unternehmen bereitgestellt, die Zoom ihre geschäftskritische Sprachkommunikation anvertrauen – darunter Ciena, USC, Quinnipiac University, Equinix und eBay.
  • hat uns die Peer-Review-Seite G2 in ihre Liste der Top 10 UCaaS-Plattformen aufgenommen. 
  • wurden wir in der Omdia UCaaS Scorecard für Nordamerika 2021 zum zweitplatzierten Anbieter, aufgrund der Anzahl der Arbeitsplätze, solider finanzieller Stabilität, Marktanteilsgewinne und Diensteentwicklung. Der Bericht befand:

„Zoom sorgte für die größte Überraschung, weil sie es zum ersten Mal in die diesjährige Scorecard schafften und gleich den zweiten Platz belegten. Mit einem solchen Ergebnis hatte Omdia nicht gerechnet. Wir wussten, dass Zoom weniger als zwei Jahre nach dem Markteintritt mit Zoom Phone Marktgewinne verzeichnete und hatten erwartet, dass das Unternehmen es dieses Jahr in die Top Ten der Scorecard schaffen würde. Es waren jedoch die starken Finanzen und die Marktdynamik, die Zoom auf den zweiten Platz beförderten. In einem beispiellosen Jahr, in dem Unternehmen ihre Mitarbeiter massenhaft ins Homeoffice schickten, wurde die Marke Zoom durch die geschickte Nutzung ihrer starken Position im Videokonferenzgeschäft mit einem Schlag in die Büros der IT-Manager und CIOs katapultiert. Das Unternehmen hat einen rasanten Entwicklungszyklus hingelegt, der Zoom Phone mit seinen Video- und Chat-Funktionen umfasst. Zusammen bilden sie einen ganzheitlichen UCaaS-Service.“ 

  • haben wir das Preismodell Zoom United angeboten, das Unternehmen eine einfachere Verwaltung von Zoom Phone, Zoom Chat und Zoom Meetings mit einer einzigen Lizenz ermöglicht.
  • haben wir eine neue Gerätekategorie, die Zoom Phone-Geräte, eingeführt. Dabei handelt es sich um speziell entwickelte Endpunkte für die Unternehmensproduktivität, die sowohl mit den Funktionen von Zoom Phone als auch von Zoom Meetings ausgestattet sind.

„Zoom Phone ist ein unglaublicher Erfolg“, sagt Elka Popova, VP of Connected Work Research bei Frost & Sullivan. „Dank seines innovativen Preismodells und seiner weit verbreiteten Verfügbarkeit ist es schnell zu einer attraktiven Option für viele KMU und Geschäftskunden auf der ganzen Welt geworden.“

Der Mehrwert von Zoom Phone

Traditionelle Telefonie kann sich, vor allem für globale Unternehmen, als kompliziert und kostenintensiv erweisen, wenn teure Hardware und verschiedene Netzbetreiber ins Spiel kommen. Wir waren uns sicher, dass es einen besseren Weg für Unternehmen geben muss, ihre Telefonielösungen zu verwalten und einen tatsächlichen Nutzen daraus zu ziehen.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren lag unser Schwerpunkt darauf, eine Telefonielösung zu entwickeln, die kleinen und mittleren Unternehmen eine einfache Nutzung und Bereitstellung ermöglicht und dabei über all die erweiterten Funktionalitäten verfügt, die große, multinationale Unternehmen benötigen, um ihre weltweiten Benutzer zu unterstützen.

„Zoom Phone hat uns unglaublich dabei geholfen, die Verbindung zwischen unseren Teams aufrechtzuerhalten“, so Susan Delaney, Director, Global Network Services bei eBay. „Die Möglichkeit, Anrufe mit einem Klick in Meetings umzuwandeln, gab unseren Benutzern viel Handlungsfreiheit und verkürzte viele Prozesse, da sie nicht mit mehreren Plattformen gleichzeitig arbeiten mussten. Die Preismodelle von Zoom unterstützten uns dabei, eine einzige Lösung in all unseren Büros weltweit einzuführen.“

Mit Zoom Phone können Unternehmen jeder Größe …

  • die Verwaltung ihrer Sprach- und Videokommunikation mit einem zentralisierten Admin-Portal vereinfachen.
  • mithilfe von Funktionen wie Anrufweiterleitung, Umleitung, Halten und Parken von Anrufen, Eingreifen/Mithören/Flüstern, Anrufwarteschleifen, Anrufaufzeichnung sowie der Möglichkeit, Zoom Phone-Anrufe in Zoom Meetings umzuwandeln, ihre Geschäftskontinuität aufrechterhalten.
  • mithilfe von nomadischen Notfalldiensten, Warnhinweisen an das interne Sicherheitsteam im Fall von Notrufen sowie Dashboard-Kennzahlen für Notfallstandortdaten Sicherheit und Schutz vor Ort verbessern.
  • mit nativen Integrationen für grundlegende Geschäftsanwendungen wie Salesforce, Microsoft Teams und Google G-Suite sowie Callcenter-Integrationen mit Five9, Genesys, InContact, Talkdesk und Twilio ihre Produktivität verbessern.

Darüber hinaus haben wir die Cloud-native Architektur von Zoom organisch ausgebaut und sie für Meetings, Telefonie und Chat optimiert. Unsere vollständig selbst entwickelte und selbst verwaltete Lösung stellt Benutzern für ein einfaches und benutzerfreundliches Erlebnis eine einzige Plattform mit einem einzigen, einheitlichen Client zur Verfügung. Unsere Fähigkeit, die Kapazität nach Bedarf zu skalieren, ermöglicht uns die schnelle Aufnahme neuer Zoom Phone-Kunden und bietet nie dagewesene Anrufqualität unabhängig von der Anzahl der Benutzer auf unserer Plattform.

Kurz gesagt: Wir haben von Anfang an genau zugehört, was Sie sich wünschen, nämlich eine Telefonielösung, die genau auf Ihre Kommunikationsbedürfnisse zugeschnitten ist. Ohne Sie hätten wir das niemals geschafft. 

All Ihnen, liebe Zoom Phone-Kunden, gilt daher unser herzlicher Dank.

Weitere Informationen darüber, warum unsere Cloud-Telefonlösung auch weiterhin so bliebt ist, finden Sie in diesem kurzen E-Book über die Vorteile von Zoom Phone.

Anmerkung der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Aktualisierung der ursprünglichen Version vom 20. Januar 2021, die um die neuesten Informationen zu Zoom Phone Updates und Meilensteinen ergänzt wurde.

Anmerkung der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Aktualisierung der Version vom 10. Juni 2021 die um die neuesten Informationen zu Zoom Phone Updates und Meilensteinen ergänzt wurde.

Vergessen Sie nicht, diesen Post zu teilen