Customer Marketing Campaign Manager

Die Nutzung von Meetings und Webinars im Vergleich

Die Nutzung von Meetings und Webinars im Vergleich

Wussten Sie, dass Sie mit Zoom Meetings und Zoom Video Webinars nahtlos und virtuell erstklassige Veranstaltungen durchführen können? Beide Lösungen ermöglichen eine Vielzahl von ansprechenden und interaktiven Online-Events. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede bei der Verwendung von Zoom für Meetings und Zoom für Webinare.

Meetings dienen dazu, eine Gruppe von Menschen für eine wechselseitige Diskussion und Zusammenarbeit miteinander zu verbinden.  Meetings eignen sich am besten für Gruppenzusammenarbeit, Teammeetings, Vertriebsdemos, Online-Lernen und -Schulungen sowie Bürozeiten. Meetings ermöglichen es allen Teilnehmern, problemlos miteinander und mit dem Host zu interagieren und sich auszutauschen.

Webinars eignen sich am besten für Präsentationen vor einem großen Publikum, bei denen der Host mehr Kontrolle über die Veranstaltung haben möchte und die Zuhörer teilnehmen, ohne ihre Audio- oder Videofunktion einzuschalten. Bei Webinaren liegt der Schwerpunkt auf dem Moderator oder den Diskussionsteilnehmern.  Das Publikum nimmt teil, um zuzuhören und zu lernen und am Ende Fragen zu stellen. Zoom Video Webinars unterstützen große interne und externe Veranstaltungen, wie z. B. Mitarbeiterversammlungen, Stadtratssitzungen, Produktankündigungen, Kundenkonferenzen, Konzerte und sogar religiöse Versammlungen.

Dieser direkte Vergleich hilft bei der Entscheidung, wann bezahlte Meeting-Funktionen und wann Webinare genutzt werden sollten.

Lassen Sie uns also die Funktionen der einzelnen Lösungen genauer ansehen, damit Sie besser verstehen können, welche Lösung für Ihre nächste Online-Veranstaltung die richtige ist.

Zoom Meetings

Meetings sind so konzipiert, dass sie in hohem Maße kollaborativ sind. Dies bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, Inhalte auszutauschen, ihre Videos ein- oder auszuschalten, Anmerkungen zu machen, Whiteboards zu nutzen und zum Gespräch beizutragen. Aufgrund ihres kollaborativen Charakters eignen sich Meetings am besten für Veranstaltungen, bei denen Sie alle Teilnehmer kennen.

Hier sind die Hauptfunktionen, die Sie in Ihren Meetings nutzen können: 

  • Warteräume – Neben der Anforderung eines Kenncodes hat der Host die Möglichkeit, Warteräume zu aktivieren, um die Teilnehmer zu überprüfen und sicherzustellen, dass nur die zur Veranstaltung eingeladenen Personen teilnehmen können.
  • Registrierung – Lizenzierte Zoom Meetings-Benutzer haben die Möglichkeit, ihre Meetings zu planen und eine Registrierung der Teilnehmer zu verlangen. Gestalten Sie Ihre Registrierungsseite individuell, um die gewünschten Informationen zu erfassen.
  • Bildschirmfreigabe – Der Host eines Meetings kann wertvolle Inhalte teilen und den Teilnehmern erlauben, ebenfalls ihren Bildschirm freizugeben. Wenn Sie Ihren Bildschirm freigeben, können Sie auch Ihren Computerton freigeben, was sich hervorragend für die Wiedergabe von Musik und Videos eignet. 
  • Whiteboard-Nutzung – Wenn Sie Ihren Bildschirm freigeben, können Sie auch ein Whiteboard teilen. Dadurch können Sie einen leeren weißen Bildschirm freigeben, auf dem Sie Anmerkungen machen können. Genau wie auf einem Whiteboard im Klassenzimmer können Sie darauf zeichnen, tippen und Sticker anbringen. Der Meeting-Host kann den Teilnehmern die Möglichkeit geben, Anmerkungen zu machen, d. h., sie können auch auf dem geteilten Inhalt zeichnen.
  • Breakout-Räume – Die Funktion Breakout-Räume ermöglicht es Ihnen, Ihr Meeting in bis zu 100 separate Meetings zu unterteilen und so individuelle Räume für eine enge Zusammenarbeit und Diskussionen in kleinen Gruppen zu schaffen.
  • Reaktionen – Meeting-Teilnehmer können während eines Meetings Emojis benutzen, um zu kommunizieren, ohne das Meeting zu unterbrechen. Emojis erscheinen in der Ecke des Videos des jeweiligen Teilnehmers. 
  • Chat – Chats in Meetings ermöglichen sowohl private Chats unter vier Augen als auch Gruppenchats. Der Meeting-Host kann entscheiden, mit wem die Teilnehmer chatten können, oder den Chat vollständig deaktivieren.
  • Umfragen –  Lizenzierte Benutzer von Zoom Meetings können bis zu 25 Umfragen in einem einzigen Meeting einrichten und starten. Starten Sie Single-Choice- oder Multiple-Choice-Umfragen, um Ihre Meeting-Teilnehmer miteinzubeziehen. 
  • Streaming – Lizenzierte Benutzer von Zoom Meetings können auf YouTube Live, Facebook Live oder einen benutzerdefinierten Streaming-Dienst streamen, um ihre Publikumsreichweite zu erhöhen.
  • Ansichtsverwaltung – Der Host oder Co-Host kann bis zu neun Videoteilnehmer als primäre aktive Redner hervorheben. Die Teilnehmer sehen dann nur diese Redner. Diese Funktion wird häufig verwendet, um einen Hauptredner ins Spotlight zu stellen. Der Host oder Co-Host kann auch die Reihenfolge der Galerieansicht für die Teilnehmer neu anordnen.

Bei der Durchführung von großen Meetings ist es wichtig, dass der Host die Funktionen versteht, zu denen er Zugang hat, und weiß, wie er sie aktivieren/deaktivieren kann. Um ein sicheres und ununterbrochenes Online-Event zu gewährleisten, besuchen Sie unseren Blog und erfahren Sie, wie Sie Ihre Zoom Meetings absichern können.

Zoom Video Webinars 

Als Add-on zu Ihrer kostenpflichtigen Zoom Meeting-Lizenz steht Ihnen mit Zoom Video Webinars ein Tool zur Verfügung, mit dem Sie ein Publikum auf der ganzen Welt verbinden und ansprechen können. Zoom für Webinare bietet die gewohnte hervorragende Videoqualität und Zuverlässigkeit von Zoom und stellt sicher, dass alle Teilnehmer eine reibungslose Erfahrung haben.

Hier sind die wichtigsten Funktionen, die Ihre Online-Veranstaltungen ansprechend und wirkungsvoll machen, wenn Sie Zoom für Webinare verwenden:

  • Registrierung – Wenn Sie ein Webinar planen, können Sie eine Registrierung verlangen. Wie bei Meetings können Sie Ihre Registrierungsseite individuell gestalten, um die gewünschten Informationen zu erfassen. 
  • Branding – Sie können die Registrierungsseite Ihres Webinars individuell anpassen – mit einem Farbthema, Titel, Banner, Logo und Informationen zu den Rednern.
  • URLs zur Quellenverfolgung – Innerhalb des Webinar-Produkts von Zoom können Sie eindeutige Links erstellen. Diese erlauben es Ihnen, zu erfahren, woher Ihre Teilnehmer kommen, wenn Sie die Webinar-Registrierungsseite an verschiedenen Stellen teilen. Sie können zum Beispiel einen Link zur Quellenverfolgung auf Facebook und einen anderen auf Twitter teilen, um zu sehen, welcher am besten funktioniert.
  • Fragen und Antworten – Die Q&A-Funktion ermöglicht es Teilnehmern, während des Webinars Fragen zu stellen. Der Host, die Co-Hosts und die Diskussionsteilnehmer können eingereichte Fragen beantworten. Darüber hinaus können die Teilnehmer, wenn der Host dies ermöglicht, die Fragen anderer Teilnehmer beantworten und empfehlen. Nach Ihrem Webinar können Sie den Q&A-Bericht herunterladen und die eingereichten Fragen überprüfen. Um beispielsweise eine gezieltere Nachbereitung des Webinars zu ermöglichen, können Sie überprüfen, zu welchen Fragen und Themen ein Teilnehmer Fragen gestellt hat.
  • PayPal- und EventBrite-Integrationen – Diese Integrationen eignen sich hervorragend, um für Ihre Vortragssitzungen oder Online-Kurse Gebühren zu erheben. Mit der PayPal-Integration können Sie eine Registrierungsgebühr für Ihre Webinare erheben und mit der EventBrite-Integration können Sie Tickets verkaufen, Registrierungen für Ihre Webinare (und Meetings) verwalten und Teilnehmerinformationen automatisch synchronisieren. Besuchen Sie den Zoom App Marketplace, um unsere anderen Integrationen für Webinare zu sehen.
  • Umfragen nach Webinaren – Wenn Sie Ihr Webinar planen, können Sie eine Umfrage einrichten, die nach der Veranstaltung erscheint. Sie können die Umfrage selbst erstellen oder Ihre Teilnehmer zur Umfrage-Lösung eines Drittanbieters weiterleiten. Diese Funktion eignet sich bestens, um Feedback darüber zu erhalten, wie Ihre Veranstaltung gelaufen ist, wie Ihr Inhalt aufgenommen wurde und so weiter. 
  • Verwaltung der Teilnehmeransicht – Bei Webinaren haben Sie drei Bildschirme zur Verfügung, um die Diskussionsteilnehmer, den aktiven Sprecher und die Präsentation gleichzeitig anzuzeigen. Darüber hinaus kann der Host die Videos mehrerer Benutzer ins Spotlight stellen, sodass die Desktop-Teilnehmer dies sehen können. Webinar-Hosts und Diskussionsteilnehmer haben zudem die Möglichkeit, die Reihenfolge der Galerieansicht zu ändern. 
  • Streaming – Mit Zoom für Webinare können Sie durch Streaming auf YouTube Live, Facebook Live oder einer benutzerdefinierten Streaming-Plattform ein noch größeres Publikum erreichen.

Zoom Meetings vs. Zoom Webinare

Ob Sie Ihr erstes Webinar veranstalten oder Ihr nächstes virtuelles Event noch effektiver gestalten möchten: Nehmen Sie an einer Live-Schulung teil und erfahren Sie alle Details rund um die Verwendung von Zoom für Webinare. Um Expertentipps für die Durchführung von virtuellen Veranstaltungen mit Zoom-Lösungen zu erhalten, sehen Sie sich unser On-Demand-Webinar „Bewährte Methoden für das Veranstalten von Online-Events“ an.

Vergessen Sie nicht, diesen Post zu teilen